Corona – Unsere Fitness Bilanz nach dem ersten Lockdown

Am Samstag, den 14.03.2020, mussten wir unser Fitness- u. Gesundheitsstudio aufgrund der aktuellen Coronavirus Krise schließen. Nach 2,5 Monaten, am 29.05.2020 war es dann soweit, wir durften endlich wieder unser Fitness- u. Gesundheitsstudio mit nur geringen Einschränkungen aufsperren. In der Woche davor haben wir die Ausstattung des Fitness- u. Gesundheitsstudios umstellen müssen, um den 2 Meter Sicherheits-Abstand gewährleisten zu können. Doch nun kann gesagt werden, dass das Studio durch die nun gewonnene Freizügigkeit in neuem Glanz erscheint und noch mehr zum Training einladet.

Aber bis dahin war es ein langer Weg, in dem wir versucht haben, euch bestmöglich über die sozialen Medien fit und informiert zu halten. Insgesamt 40 Home-Workout Videos rund um unserer #homefitness-Serie sollten einen Beitrag dazu leisten, dass ihr während der Ausgangssperre die Möglichkeit hattet, euch fit zu halten. Die Videos umfassen Themen wie z.B. Rückenfitness, Ganzkörper-Kräftigung, Stabilisation, Fett-Weg, Handstand-Vorbereitung, Vorbereitung zum Laufen und zahlreiche Zirkel-Workouts und alles, ohne viel Equipment zu benötigen, sondern nur mit z.B. Thera-Bänder, Sessel, Handtuch, Polster. Also es kann gesagt werden, dass ihr auch für studiofreie Zeiten bestens gerüstet seid und immer auf die Videos zurückgreifen könnt (Link zu den Home-Workout-Videos: https://www.youtube.com/channel/UCykzGGdhaxpz1MxJVdqgGJw/videos).

Des weiteren stellen wir für alle Interessierten unter euch seit Mai täglich ein Video in die sozialen Medien (Instagram & Facebook), das unsere Studio-Ausstattung in Action zeigt. Insgesamt wurden dies um die 60 Videos, was die Vielfalt unserer Studio-Ausstattung widerspiegelt.

Für uns Trainer war die Coronavirus Krise genauso eine völlig ungewohnte Zeit, die aber nicht nur negative Aspekte beinhaltete:

Andreas:

Ich betreibe nun das Studio Proaktiv4D seit fast 8 Jahren. Seit dieser Zeit arbeite ich intensiv für unsere Mitglieder. Die 2,5 Monate Umsatzausfall sind für das Unternehmen wirtschaftlich eine massive Belastung. Ich bin aber der Überzeugung, dass wir dieses Tief überstehen und für die Zukunft gestärkt hinaus gehen werden. Die Zwangspause konnten wir im Studio für viele Verbesserungen nützen. Wovon nun unsere Mitglieder profitieren werden. Nach 8 Jahren der intensiven Arbeit war eine Zwangspause für mich sehr erholsam. In dieser Zeit konnte ich mich intensiv um meine Familie kümmern, was mich sehr glücklich gemacht hat. Diese Zeit hat mir persönlich noch mehr aufgezeigt, worum es im Leben wirklich geht.

David:

Für mich war Corona im Nachhinein betrachtet und ich hoffe es bleibt im Nachhinein eine Zeit, in der sich meine Tätigkeiten verändert haben, so ein bisschen wie ein gezwungener aber positiver Ausflug in eine andere Welt. Sei es zu Hause, am Bauernhof oder im Studio, ich habe viel körperlich gearbeitet, aber auch Videos gemacht und einmal in einer anderen Situation über das Studio nachgedacht. Von der Zeit habe ich mir etwas mitgenommen und werde auch das ein oder andere beibehalten. Es war auch wie eine Art Künstlerpause, die sich auch positiv auf die neu beginnende Fitnesszeit auswirken kann. Zusammenfassend, war die Corona Zeit gut, aber das Wichtigste ist, dass schlussendlich wieder die alte Norm gilt und wir wieder voll durchstarten können! 😊

Philip:

Das Coronavirus hat mir gelehrt abzuwarten. Zu warten, was als nächstes passiert, wann und wie die Universität weiter geht, wann man wieder aktiv sein kann, Freunde treffen darf und jede Art von Sport ausüben darf, nach der einem derweilen ist. Genau dieses Abwarten führte zu einer Entschleunigung, die gut getan hat. Auch wenn möglicherweise nicht erlaubt (man weiß das ja alles nicht so genau, was erlaubt war/ist oder nicht), war ich anfangs oft am Attersee, einfach um den Tag vorbeiziehen zu lassen, was unserer Gesellschaft normalerweise gar nicht entspricht. Heutzutage soll man am besten jeden Tag Leistung zeigen, sei es im Job oder in der Ausbildung. Das ist während der Corona Zeit für viele Menschen in den Hintergrund gerückt und war für mich persönlich eine völlig neue Erfahrung und ich glaube auch für viele andere Menschen, die immer zur Leistung hin gedrillt werden. Deswegen sage ich, dass das Coronavirus viele positive Aspekte hatte! 😊

Fabian:

Positiv war, dass es möglich war zu entschleunigen, Zeit mit den Eltern und Zeit für Tätigkeiten, die man sonst schwer finden würde, gehabt hat. Hingegen war negativ, dass kein persönlicher sozialer Kontakt mit Freunden möglich war und dass die Fitnessstudios nicht offen gehabt haben. Auf genau dies freue ich mich jetzt wieder!

Abschließend ist zu sagen, dass wir uns freuen, wieder für euch da sein zu dürfen!

Euer Proaktiv4D-Team

Allgemein
vorheriger Artikel
Körperliche Aktivität – Wie viel ist gesund für Fitness, fit werden oder bleiben?
nächster Artikel
Fit & schmerzfrei Tennisspielen!